Projektion im Eingangsbereich (Foto: Michael Jungblut)
Zeitlinie mit Zeitfenstern der Dauerausstellung
Informationstafeln mit Berufsbildern aus dem Umfeld des Bahnhofs
Modulares Ausstellungssytem im Ringlokschuppen

Das Konzept

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Deutsches Dampflokomotiv Museum (DDM) hat in der Sitzung am 10. Juli 2007 den Beschluss gefasst, die museale Erweiterung und die didaktische Neu- und Umgestaltung des DDM auf den Weg zu bringen.
Mit der Umsetzung des Museumsentwicklungskonzeptes verfolgt das DDM dabei insbesondere folgende kurz- und mittelfristigen Ziele:

  • Das DDM wird ein modernes und attraktives Freilicht- und Industriemuseum im historischen Umfeld.
  • Wir schaffen ein "Eisenbahnerlebnis mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft".

Vorinformation

Teilprojekt I

  • Ausweisung und Beschilderung eines "Rundweges durch das Eisenbahnerdorf Neuenmarkt". Vernetzung mit dem bestehenden "Schiefe Ebene Lehrpfad" und dem geplanten "Kohlenhoflehrpfad".

Teilprojekt II

Sanierung und Umgestaltung des Ringlokschuppens und Errichtung eines Depots

Teilprojekt III

Museumsdidaktik und Installation eines Reaktiven Informationssystems (RIS)

  • Neuordnung und -gestaltung der Ausstellung
  • Schaffung einer erlebnis- und erkenntnisorientierten Museumsdidaktik

Teilprojekt  IV

Errichtung eines Museumsbahnsteiges, Museumsbahngleise und Kinderspielbereich

  • Kinderspielbereich mit Dampfgartenbahn

Die Bauherren

Bezirk Oberfranken Landkreis Kulmbach Gemeinde Neuenmarkt


Die Fördergeber

Das Museumsentwicklungskonzept in vier Teilabschnitten wird

Oberfrankenstiftung Oberfrankenstiftung Bayerische Landesstiftung Bayerische Sparkassenstiftung Sparkasse Kulmbach-Kronach Museen in Bayern


Projektbeteiligte

BERGWERK Werbeagentur